Lexikon


Sie können das Glossar über das Suchfeld und das Stichwortalphabet durchsuchen.

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle

C

Carol Ann Tomlinson

(Zuletzt bearbeitet: Donnerstag, 8. Februar 2018, 18:28)

http://www.caroltomlinson.com/

Carol Ann Tomlinson ist Lehrerin, Universitätsprofessorin, Buchautorin und Differenzierungsexpertin aus den USA, deren Einstellung zu Differenzierung im Unterricht in folgendem Zitat auf den Punkt gebracht werden kann:

“Differentiated instruction is a way of thinking about the classroom with the dual goal of honoring each student’s learning needs and maximizing each student’s learning capacity.” (C.A. Tomlinson, Caroline Cunningham Eidson, Differentiation in Practice, A resource guide for differentiating curriculum, Grades 5-9, 3).

Carol Ann Tomlinson arbeitet seit vielen Jahren mit Lehrerinnen/ Lehrern in den Vereinigten Staaten und im Ausland, die ihren Unterricht in zunehmendem Maße für Lernende mit unterschiedlichen Voraussetzungen ansprechend und zielführend gestalten möchten.

Die Unterrichtsentwicklung der Neuen Mittelschule basiert auf Carol Ann Tomlinsons Differenzierungsmodell und setzt es unter dem Begriff „Flexible Differenzierung“ um.

Carol ist Autorin und Co-Autorin von über 200 Büchern, Buchkapiteln, Artikeln und Unterrichtsmaterialien für den differenzierten Unterricht.

  • „How to differentiate instruction in mixed ability classrooms“

  • “The differentiated Classroom: Responding to the needs of all learners”

  • “Fulfilling the promise of the Differentiated Classroom”

  • “Differentiation in Practice, Grades K-5”

  • “Differentiation in Practice, Grades 5-9”

  • “Differentiation in Practice, Grade 9-12”

  • “Integrating Differentiated Instruction and Understanding by Design: Connecting Content and Kids”, Carol Ann Tomlinson und Jay McTighe

  • “The Differentiated School: Making Revolutionary Changes in Teaching and Learning”, Carol Ann Tomlinson, Kay Brimijoin und Lane Narvaez

     

    Website Institutes on Academic Diverstiy at the University of Virginia's Curry School of Education

    http://differentiationcentral.com/index.html

    http://differentiationcentral.com/what-is-differentiated-instruction/

    "DifferentiationCentral is a service of the Institutes on Academic Diversity (IAD) at the University of Virginia's Curry School of Education. Created in 1996, the goal of the IAD is to help educators understand the principles of Differentiated Instruction and develop competence and confidence in creating responsive classrooms that meet the diverse learning needs of today’s students."

    Informationen zu Veranstaltungen, Planungen für Unterrichtsstunden, Buchempehlungen, Artikel und Kurzvideos (ca. 5 Minuten) in gut verständlichem Englisch zu Fragen der Umsetzung der flexiblen Differenzierung im Unterricht.

    Titel der Kurzvideos:

  • What is differentiated instruction?

  • A rationale for differentiation in today’s schools

  • Two misconceptions about DI – that there is a disconnect with standards and DI is only for certain students

  • A misconception about DI that it is an ‘add-on’ activity

  • A misconception teachers sometimes have – “I already differentiate.”

  • Four common misconceptions about DI

  • Suggestions on how to begin differentiated instruction

  • Next-step ideas on how to increase expertise with DI

  • Engaging resource specialists in planning differentiated lessons

  • Dynamic curriculum

  • Quality curriculum is focused around important ideas worth understanding

  • Using essential questions as a path to understanding

  • Building a supportive community of learners in a differentiated classroom

  • Helping students understand the concept of differentiation – what’s fair in the classroom

  • Building community in the secondary classroom

  • Using multiple intelligence activities to differentiate on the basis of learning profile

  • Using learing centers to meet students’ varying needs

  • Effective instruction begins with pre-assessing students

  • Daily assessment serves as a compass for next steps in the classroom

  • Determining if students have developed understanding

  • Providing students with different approaches to demonstrate what they know, understand, and can doSome insights into grading in a differentiated classroom

  • Using the homework checkers strategy

  • Tips for assigning students to groups and organizing paper work

  • An illustration of differentiation in an elementary classroom


Defensible Differentiation, Vortrag von Carol Ann Tomlinson an der PH Salzburg

http://www.edugroup.at/medien/detailseite.html?medienid=5502967


Ist differenzierter Unterricht in der Schule möglich?

In der Neuen Mittelschule will man auf die Einzigartigkeit eines jeden Kindes individuell eingehen und somit die verschiedenen Fähigkeiten und Talente fördern. Klingt ja grundsätzlich durchaus schlüssig - jedoch wie sollen Lehrkräfte dies im Unterricht umsetzen?

Carol Ann Tomlinson, Lehrerin und Autorin, behandelt in ihrem Vortrag genau diese Herausforderung. Sie erzählt ihre persönlichen Erfahrungen aus 20 Jahren Lehrtätigkeit und wie es ihr gelungen ist, auf jedes Kind so einzugehen, dass eine bestmögliche Förderung gelingen konnte.

Carol Ann Tomlinson referierte am 15. Juni 2011 an der Pädagogischen Hochschule Salzburg. Der Vortrag in englischer Sprache.

Dauer: 2 Stunden

 


Carol Dweck

(Zuletzt bearbeitet: Dienstag, 30. Januar 2018, 17:11)

https://mindsetonline.com/abouttheauthor/

Dweck, C. (2009). Selbstbild: Wie unser Denken Erfolge oder Niederlagen bewirkt. München: Piper

Auf das Selbstbild kommt es an. Das ist die These von Carol Dweck, Psychologie-Professorin an der Universität Stanford. Sie unterscheidet ein statisches und ein dynamisches Selbstbild. Ersteres unterstellt unveränderliche menschliche Eigenschaften (Ich bin intelligent bzw. dumm), letzteres geht von der Veränderbarkeit und Entwicklungsfähigkeit menschlicher Eigenschaften aus (Die Intelligenz ist wie ein Muskel, der mit gezielter Aufbauarbeit und ständigem Training gestärkt und weiterentwickelt werden kann).


Claus Otto Scharmer

(Zuletzt bearbeitet: Donnerstag, 8. Februar 2018, 18:32)

http://www.ottoscharmer.com/

C. O. Scharmer. (2015). Theorie U. Von der Zukunft her führen. 4. Auflage. Verlag Carl-Auer.

Claus Otto Scharmer ist Seni­or Lec­tu­rer am Mas­sa­chu­setts Insti­tu­te of Tech­no­lo­gy (MIT) und Gründer des Pre­sen­cing Insti­tuts in Cam­bridge MA.

Bei der Stra­te­gie­ent­wick­lung im Sin­ne der Theo­rie U ist u. a. Fol­gen­des zu beach­ten:
Ange­sichts der kata­stro­pha­len „Welt­la­ge“ bedarf es neu­er Lösungen. Auf alte Mus­ter dürfen wir uns nicht mehr ver­las­sen.
Neue Lösungsmuster ent­wi­ckeln sich lang­sam. Für die­se müssen wir ein Gefühl bekom­men und sie in Sze­ne set­zen („Pre­sen­cing“). Wir können sie erken­nen, wenn wir unse­re „blin­den Fle­cke“ trans­for­mie­ren.

Eine sol­che Trans­for­ma­ti­on muss prak­tisch wer­den. Des­halb müssen „Pro­to­ty­pen“ ent­wi­ckelt und mul­ti­pli­ziert wer­den.

Claus Otto Scharmer im BildungsTV:

Claus Otto Scharmer: Zuhören ist nicht gleich zuhören - YouTube

https://www.youtube.com/watch?v=VZ7VTQeJaEo

https://www.youtube.com/watch?v=EWkM7uht5Jw

www.youtube.com/playlist?list=PLinFcKNzxSBDkBIbFMVt98BQPyTMjtfsX

Claus Otto Scharmer: Theorie U - EduGroup

https://www.edugroup.at/medien/bildungstv/detailseite.html?medienid=5610016

Vom Lehrer zum Coach - EduGroup

https://www.edugroup.at/bildung/news/detail/vom-lehrer-zum-coach.html