Flexible Differenzierung - Mythen und Fakten

(Last edited: Friday, 1 February 2019, 5:46 PM)

Mythen

Fakten

Differenzierung ist etwas, das jeden Tag und den ganzen Tag in der Praxis passiert. 

 

Differenzierung ist etwas, das nach   Bedarf auf Basis von Lernstandserhebungen eingesetzt wird.

Differenzierung bedeutet, die Inhalte für unterschiedliche Lernstile / Lerntypen aufzubereiten.

 

Differenzierung  ist die Anpassung von Inhalt, Prozess, Produkt und Umfeld an   Vorwissen/Vorerfahrung, Interessen und Lernprofile der Schüler/innen.

Differenzierung ist die Bildung von homogenen   Leistungsgruppen innerhalb einer Klassengemeinschaft.

Differenzierung bedeutet sicherzustellen, dass jede Schülerin/jeder Schüler im richtigen Ausmaß herausgefordert wird.

Differenzierung ist primär für Schüler/innen mit   Lernschwierigkeiten relevant.

Differenzierung ist das Fördern und Fordern aller Schüler/innen.

Differenzierung und Standards passen nicht   zusammen.

Differenzierung bedeutet unterschiedliche Lernwege anzubieten, sodass alle die Standards erreichen können und jede/r einen maximalen Lernzuwachs aufweist.

Differenzierung ist etwas, das man zusätzlich oder ergänzend macht.

Differenzierung ist die Ausgangsbasis für wirkungsvollen, guten Unterricht.

Differenzierung ist die Verwendung von bestimmten Methoden.

Differenzierung ist der flexible Einsatz von Raum, Zeit, Ressourcen.

Die Qualität von Differenzierung hängt von den   Methoden ab.

 

Die Qualität der Differenzierung hängt davon ab, ob klare Lernziele formuliert   wurden, die für alle gelten und ob aufgrund von systematisch erhobenen   Informationen unterschiedliche Wege angeboten werden, um zu erreichen, dass  alle Schüler/innen diese Lernziele auf möglichst hohem Niveau erreichen.

 

Literatur

Tomlinson, C. A., & McTighe, J. (2006). Integrating differentiated instruction and understanding by design. Alexandria, VA USA: ASCD.

Tomlinson, C.A. (2003). Fulfilling the Promise of the Differentiated Classroom: Strategies and Tools for Responsive Teaching. Virginia: ASCD. 

Westfall-Greiter, T., Schlichtherle, B., (2016). Werkstätten Lerndesignarbeit: Werkzeuge für Praxisentwicklung. Digitale Version auf www.nmsvernetzung.at

Wiggins, G. & McTighe, J. (2005). Understanding by Design. Expanded 2nd Edition. Alexandria, VA: ASCD.

 

» Lexikon