Ankündigungen

Die Betaversion der ZLS-Plattform ist zugänglich!

 
Nutzerbild Tanja Westfall-Greiter
Die Betaversion der ZLS-Plattform ist zugänglich!
von Tanja Westfall-Greiter - Mittwoch, 31. Januar 2018, 09:06
 

Der Name ist Programm: das Zentrum für lernende Schulen legt den Schwerpunkt auf lernende Schulen und somit auf das Lernen der Professionisten und Professionistinnen, die eine lernende Schule ausmachen. Seit 2012 sind wertvolle Inhalte, Prozesse und Strategien für die Praxis- und Schulentwicklung entstanden, die für jede Schule wertvoll sind.

Die ZLS-Plattform ist eine Plattform für alle im österreichischen Schulwesen mit dem Fokus auf:

  • Wissen und Know-How für wirksame Praxis- und Schulentwicklung,
  • Ressourcen und Werkzeuge für berufsbezogenes, kollegiales Lernen,
  • bundesweite Vernetzung.
In der Bibliothek finden Sie einen InfoPool, ein Fachglossar und den Newsletter "5 Minuten für" mutige Schulentwicklung.  Im Fachglossar sind Fachbegriffe erfasst, die plattformweit automatisch verlinkt werden. Im InfoPool sind längere, vertiefende Einträge zu den Fachbegriffen, Ressourcen wie Handreichungen und externe Links sowie Profile von externen Expert/inn/en zu finden. Über die Funktion „Suche nach Kategorien“ können Sie diese Einträge nach Themen wie "Flexible Differenzierung" oder "Alternative Leistungsbewertung" abrufen.

Unter „Ressourcen“ in der Kopfzeile bzw. im Kursbereich finden Sie Themenräume, Selbstlernkurse und Werkstätten. Diese sind entlang jener Entwicklungsthemen angelegt, die nachweislich großen Einfluss auf das Lernen der Schülerinnen und Schüler haben bzw. für die Entwicklung lernender Schulen relevant sind. Themenräume fokussieren auf ein bestimmtes Thema, ermöglichen Wissenserwerb und geben Empfehlungen für die eigene Praxisentwicklung sowie kollegiale Entwicklungsprozesse am Standort. In Selbstlernkursen kann man sich anhand eines vorgegebenen Lernweges in das jeweilige Thema vertiefen. Werkstätten wiederum bieten Grundlagen und Material für die Unterrichtspraxis. Zusätzlich zu den derzeit zur Verfügung stehenden Räumen und Kursen sind viele weitere in Planung bzw. in Arbeit. Es lohnt sich, regelmäßig vorbei zu schauen!

Die professionelle Vernetzung von einzelnen Personen, Schulen und Bundesländern ist seit Beginn des ZLS ein zentrales Anliegen, nicht zuletzt weil diese Vernetzung Wissen mobilisiert und generiert. Deshalb gibt es unter "Communities" in der Kopfzeile bzw. im Kursbereich virtuelle Räume für Gemeinschaften mit Fokus auf ein gemeinsames Anliegen. Dafür dienen Vernetzungsräume, PLG-Räume und Projekträume, die auf Anfrage bestellbar sind.

Im Namen des ZLS-Teams,

Tanja Westfall-Greiter & Christoph Hofbauer, Leitung des Zentrums für lernende Schulen