Themenraum Differenzierung

1. Worum geht es?

1.2 Schlüsselfaktoren

Unterrichtsfaktoren

Lerninhalte

Lerninhalte sind das, was die Lernenden lernen sollen: Informationen, Konzepte, Fertigkeiten, die von dem Lehrplan grob vorgegeben und durch Lerndesignprozesse konkretisiert werden.

Lernprozesse

Lernprozesse sind die Abläufe, die durch Aufgaben und Übungen gestaltet werden, um sich die Lerninhalte anzueignen.

Lernprodukte

Lernprodukte sind die Aufgaben, die den Lernenden ermöglichen, ihr Wissen, Verstehen und Können (= erworbene Kompetenz) zu demonstrieren.

Lernumfeld

Lernumfeld umfasst die räumliche Nutzung des Zimmers, Atmosphäre, Gruppendynamik und Beziehungen zwischen den Lernenden und der Lehrperson und unter den Lernenden in der Lerngemeinschaft.

Schüler/-innen-Faktoren

Vorwissen

Vorwissen bezieht sich auf das Wissen, die Fähigkeiten & Fertigkeiten, Erkenntnisse, Konzepte & Strategien, die die Lernenden mit sich bringen. Je nach Inhalten, Aufgaben & Lernprodukten, sind die Lernenden mehr oder weniger bereit, brauchen mehr oder weniger Unterstützung bzw. Herausforderung, um die Lernziele zu erreichen.

Interesse

Interessen sind Themen, Aufgaben und Arbeitsformen, die die Lernenden interessant, relevant und spannend finden. Die Lernenden bringen ihre Interessen im Rucksack mit, sie können aber durch den Unterricht erweckt werden. So werden Bildungsprozesse in Gang gesetzt.

Lernprofil

Lernprofile geben Informationen darüber, wie die Lernenden persönlich am besten lernen. Zum Lernprofil gehört Kultur, Sprache, Gender, Lernpräferenzen und vieles mehr. Lernprofile ändern sich bzw. variieren, je nach Alter und Fach.